09/02/2017
nach SPD Bad Zwesten
Keine Kommentare

Ausflug nach Wiesbaden am 8.4.2017

Hier könnt Ihr was erleben!
Ausflug nach Wiesbaden am 8.4.2017

Liebe Genossinnen und Genossen,
Liebe Freundinnen und Freunde der SPD Bad Zwesten,
am 8. April fahren wir mit der SPD von Bad Zwesten in die Landeshauptstadt. Wir wollen uns den Landtag anschauen und erklären lassen, wie die hessische Landespolitik funktioniert. Anschließend hoffentlich schlauer, aber sicher hungrig, nehmen wir gemeinsam das Mittagessen ein (gegenüber vom Landtag im Ratskeller). Gegen das Suppen-Koma hilft dann die Fahrt durch die Stadt mit der Thermine http://www.thermine.de/), die unsere Reisegruppe auch zur russisch-orthodoxen Kirche und zur Neroberg-Bahn http://www.nerobergbahn.de/ führt. Start ist am 8.4. pünktlich um 08:00, Treffpunkt Bushaltestelle Altenburgschule. Der Aufbruch zur Rückreise in Wiesbaden erfolgt um 17:00, sodass wir gegen 19:30 zurück in Bad Zwesten sind. Der Transport erfolgt mit einem gut ausgestatteten Reisebus.

Der Kostenbeitrag beträgt 20 € pro Person für die An- und Abreise und die Stadtbesichtigung mit der Thermine. Wer will darf gerne etwas mehr geben, damit wir die Kosten decken können. Das Mittagessen und mögliche Eintrittsgelder in Wiesbaden zahlt jeder selbst.

Nach der Rückkehr besteht noch die Gelegenheit zu einem gemeinsamen Abendessen bei Al Parco.

Anmeldungen erfolgen bitte bis zum 15.03.2017 bei Bettina Riemenschneider-Wickert Tel: 05626 1390
oder
Gudrun Glaser Tel 05626 9220345

Den Teilnehmerbeitrag (20 €) bitte bis zum 20.03.2017 unter der Angabe des Stichworts „Wiesbaden“ auf das Konto der SPD Bad Zwesten bei der Raiffeisenbank Borken eG IBAN DE76 5206 13030003 2286 30 überweisen.

Für die SPD Bad Zwesten, 09.02.2017
Gez. Bettina Riemenschneider-Wickert
Vorsitzende

170209 Fahrt zum Landtag

09/02/2017
nach SPD Bad Zwesten
Keine Kommentare

Hessengipfel 2017 – Gerechtigkeit schafft Sicherheit

Hessengipfel 2017

Ein Teil der Schwalm-Eder Vertreter auf dem Hessengipfel!

Der diesjährige Hessengipfel von Hessen-SPD und Landtagsfraktion stand ganz im Zeichen des Aufbruchs. Nach BKA-Präsident Münch am Freitag waren heute auch Bundesministerin Andrea Nahles und unser Kanzlerkandidat Martin Schulz in Friedewald zu Gast. Mit dabei waren auch unser MdB Dr. Edgar Franke, MdL Günter Rudolph, Landrat Winfried Becker, EKB Jürgen Kaufmann, Kreis-Fraktionsgeschäftsführer Dr. Stephan Lanzke und SPD-UB-Geschäftsführer Mario Jung sowie die ASF-Bezirksvorsitzende Monika Vaupel.

 

30/11/2016
nach SPD Bad Zwesten
Keine Kommentare

Konstituierende Sitzung der Verbandsversammlung des Landeswohlfahrtverbandes

Konstituierende Sitzung der Verbandsversammlung des Landeswohlfahrtverbandes, dem hessisches Sozialparlament. Hier wird über Hilfen für Menschen mit Beeinträchtigungen entschieden. Für die SPD im Schwalm Eder Kreis sind Rosa Hamacher aus Gudensberg und Gudrun Glaser aus Bad Zwesten abgeordnet. Eine ehrenvolle und verantwortungsvolle Aufgabe.

Gudrun Glaser und Rosa Hamacher bei der LWV-Verbandsversammlung

Gudrun Glaser und Rosa Hamacher bei der LWV-Verbandsversammlung

Landesparteitag

25/11/2016 nach SPD Bad Zwesten | Keine Kommentare

Landesparteitag

Landesparteitag der SPD Hessen in Hanau. Wir sind durch unsere Kreistagsabgeordnete Gudrun Glaser und Dr. Stephan Lanzke vertreten. Auf dem Bild sind Genossinnen aus Fritzlar, Morschen und Bad Zwesten, sowie Fraktionsvorsitzender und Landesvorsitzender der hessischen SPD Thorsten Schäfer-Gümbel. Von links: Gudrun Glaser, TSG, Sabine Knobel, Tracy Risch

25/11/2016
nach SPD Bad Zwesten
Keine Kommentare

Mitgliederversammlung

Genossinnen und Genossen tagen bei der AWO

Fast schon eine Tradition: Zum nachmittäglichen Kaffee und Kuchen trafen sich am 13.11.2016 die Mitglieder des SPD-Ortsvereins in den freundlich-einladenden Räumen des Altenzentrums der Arbeitswohlfahrt in Bad Zwesten. Im Mittelpunkt des Berichts der Vorsitzenden, Bettina Riemenschneider-Wickert, stand der Rückblick auf die Kommunalwahlen im März des Jahres. Mit den Ergebnissen zeigte sie sich im Wesentlichen zufrieden. Im Gemeindeparlament ist die Fraktion um zwei Sitze gewachsen und im Kreistag ist Bad Zwesten und die SPD, in der Nachfolge von Heinrich Haupt, Irene Teetz-Menzel, Waltraud Kehr und Heinrich Wagener wieder mit einer Frau, Gudrun Glaser, vertreten. Das im Kreisvergleich überdurchschnittlich gute Ergebnis der SPD führte Riemeneschneider-Wickert auf den betont sachlich geführten Wahlkampf, den großen Einsatz, die gute Kandidatenmischung aus jungen und älteren Bewerbern, Männern und Frauen und auch auf die Beteiligung von Interessierten außerhalb der SPD, zurück.

Kritisch setzen sich die Anwesenden mit der derzeitigen Wahlrechtspraxis auseinander. Es wurde bezweifelt, dass das sehr aufwendige Verfahren des Kumulierens und Panaschierens auf den Listen für die Wahl der Kreistagsmitglieder, einen Gewinn darstellt. Das Anhäufen von Stimmen auf einzelne Kandidaten und das Streichen von Bewerbern macht nur Sinn, wenn dem Wähler die Beteiligten bekannt sind. Dies sei aber hier nicht der Fall. Der Ortsverein beschloss daher, die überörtlichen Gremien der SPD, mit Klärung dieser Frage zu befassen.
Aus der neugewählten Fraktion im Gemeindeparlament berichtete deren Vorsitzender Robert Koch, über die dortige Arbeit. Im Mittelpunkt der aktuellen Aufgaben steht die Haushaltsberatung für die kommenden Jahre. Die Fraktion will ihr Ziel, die Finanzkraft der Gemeinde nachhaltig zu stärken, verfolgen. Investitionen müssen unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit und der Folgekosten immer wieder geprüft werden. Zu den positiven Beispielen zählten hier die in der nächsten Zeit zu installierenden Straßenlaternen, die nicht nur deutlich umweltfreundlicher seien, sondern vor allem auch weniger Energie benötigten und daher zu erheblichen Einsparungen führen würden.

In ihrem Bericht aus dem Kreistag macht Gudrun Glaser, die dort dem Ausschuss für Soziales, Gesundheit, Jugend und Familie angehört deutlich, dass es auch dort darauf ankommt dafür zu sorgen, dass Mittel bereitgestellt werden, um Nachteile, die insbesondere sozial Schwächere in ländlichen Flächen haben, zu mildern. Das gelte bspw. für die Themen Personenbeförderung oder Ganztagsschulen mit entsprechenden Verpflegungs- und Betreuungsangeboten. Seinen Verpflichtungen zur Betreuung von Flüchtlingen sei der Kreis nachgekommen, berichtete Glaser weiter indem er für die ca. 2.000 Personen (davon ca. 600 Kinder), dezentrale Unterbringungsmöglichkeiten mit Hilfe der Gemeinden geschaffen habe. Die vorübergehend bereitgestellten Großunterkünfte werden mittlerweile nicht bzw. kaum mehr benötigt.

Mit Blick auf aktuelle und absehbare Ereignisse, nahmen die Genossinnen und Genossen die erneute Nominierung von Dr. Edgar Franke als Kandidat für die Bundestagswahl im nächsten Jahr positiv auf. Sie erklärten sich außerdem bereit, sich an den Feierlichkeiten zum 1200jährigen Jubiläum der Gemeinde, ebenfalls im nächsten Jahr, zu beteiligen. Ein weiteres Jubiläum wird die SPD Bad Zwesten selbst in 2019 begehen, dann kann sie nämlich auf ihr 100jähriges Bestehen zurückblicken. Auf jeden Fall soll es eine gesellige Veranstaltung geben. Gesellig wird’s auch bald auf der traditionellen Winterwanderung im Januar, die jetzt schon angekündigt wird, zu der alle interessierten Wanderer herzlich eingeladen sind und deren genauer Termin demnächst veröffentlicht wird

19/10/2016
nach SPD Bad Zwesten
Keine Kommentare

Verabschiedung von Heinrich Haupt als Kreistagsabgeordneter

In einer kleinen aber würdigen Feierstunde haben der Kreistagsvorsitzende, Michael Kreutzmann und Landrat, Winfried Becker, am letzten Freitag 30 ehemalige Mandatsträger der politischen Gremien des Schwalm-Eder-Kreises verabschiedet und ihnen für ihre Dienste an der Gemeinschaft und für den Schwalm-Eder-Kreis gedankt. darunter auch der ehemalige Kreistagsabgeordnete Heinrich Haupt. In Ihren wertschätzenden und dankenden Grußworten würdigten sowohl Landrat, als auch Kreistagsvorsitzender, den Dienst an der Allgemeinheit und dem Landkreis, sowie das faire Miteinander in den Gremien, unabhängig von Fraktions- und Parteizugehörigkeiten. Beide hoben hervor, dass die Übernahme eines solchen Mandats eine sehr verantwortungsvolle Aufgabe ist. „Heute stehen Sie im Mittelpunkt unserer Feierstunde, aber ich will auch Ihren Familien danken, die Sie in den zurückliegenden Jahren dafür oftmals entbehren mussten.“, so Landrat Becker, der in seinem Redebeitrag auch die Belastungen, die ein solches Mandat mit sich bringt hervorhob. Abgerundet wurde die Feierstunde mit einem zünftigen Buffet und gemütlichen Beisammensein in der Jagdbaude des Wildparks.

Verabschiedung von Heinrich Haupt

19/09/2016
nach SPD Bad Zwesten
Keine Kommentare

Neues Beleuchtungskonzept für Bad Zwesten: SPD sieht sich in Ihrer Initiative bestärkt

Bereits seit 2014 spart die Gemeinde Bad Zwesten an der Straßenbeleuchtung. Nachts zwischen 12:00 und 05:30 Uhr sind in der Kerngemeinde die Lampen ausgeschaltet. Diese Maßnahme, einstimmig seinerzeit im Parlament beschlossen, hat in den letzten beiden Jahren mehrere zehntausend Euro eingespart und diente damit der Verbesserung der damalig dramatischen Haushaltslage. Auf Initiative der SPD wurde damals allerdings auch ein Zukunftskonzept beschlossen, welches vorsah, durch die Bildung entsprechender Rücklagen, zu gegebener Zeit in neue Technik investieren zu können.

Und jetzt ist es soweit.

In der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am 7.9.16 wurde den Gemeindevertretern ein neues Beleuchtungskonzept für die Kerngemeinde und die Ortsteile vorgestellt. Am 22.9.16 soll dies dem Parlament vorgelegt und ggf. auch beschlossen werden.

Mit dem neuen Beleuchtungskonzept wird die Gemeinde auf neue LED Technik umstellen und innerhalb der nächsten 12 Monate investieren und modernisieren. „LED“ ist ein Begriff aus dem Englischen und bezeichnet Leuchtmittel, die deutlich weniger Energie verbrauchen und damit im Betrieb kostengünstiger sind.  Die LED-Lampen werden die Quecksilberlampen ablösen. Das ist aus sicherheitstechnischen Gründen so gesetzlich geregelt. Vor allen Dingen aber bringt diese Technik weitere Vorteile. Bei gleichem Energieeinsatz steigt die Lichtausbeute. Dies bedeutet größere Helligkeit und breitere Ausleuchtung. Durch deutliche niedrigere Folgekosten aufgrund von sinkenden Verbräuchen und durch Garantieleistungen der Hersteller, werden die Investitionsmöglichkeiten gestärkt. Das eröffnet weitere Perspektiven: kaputte und veraltete Technik wird schneller ausgetauscht, mehr Licht in der Fläche und …. auch die Option auf eine längere Brenndauer eröffnet sich.

Die Initiative der SPD-Fraktion im Gemeindeparlament hat sich gelohnt.

 

1. Variante LED-Lampen

1. Variante LED-Lampen

LED 2. Variante

LED 2. Variante

15/09/2016
nach SPD Bad Zwesten
Keine Kommentare

Minigolf mit den Kindern

Auch an den diesjährigen Ferienspielen beteiligte sich die SPD mit ihren Helferinnen und Helfern. Betttina Riemenschneider-Wickert und Simon Zettl sammelten die jugendliche Truppe am Rathaus um 14:00 ein und gemeinsam ging es durch den Kurpark zum Minigolfplatz der HWK. Dort hatten Freia Albrecht-Grede und Gudrun Glaser bereits für Erfrischungen gesorgt, so dass die kleinen Spieler gestärkt und in zwei Gruppen aufgeteilt ihr Geschick zeigen konnte. Angefeuert wurden die Kinder auch von Bürgermeister Michael Köhler, der alle begrüßte und sich für die Vorbereitung und Organisation bedankte. Alle hatten riesigen Spaß. Daher gab es auch keine Verlierer sondern nur Gewinner an einem herrlichen Spätsommernachmittag.

img_1374b

Die SPD bedankt sich bei dieser Gelegenheit auch bei der Verwaltung der HWK, die den Minigolfplatz zur Verfügung gestellt hatte. Die Kinderferienspiele sind eine gemeinsame Initiative von Vereinen und Verbänden aus dem Ort. Die Kosten tragen die Gemeinde und die beteiligten Organisationen. img_1373b img_1372

25/08/2016
nach SPD Bad Zwesten
Keine Kommentare

Ehrenbriefe für SPD-Mitglieder

Landrat Winfried Becker hat im Rahmen einer kleinen Feierstunde Helmut Bischoff (Niederurff), Gerhard Knaak, Dieter Kraushaar, Karl Wilhelm Losekamp (Oberurff-Schiffelborn) und Manfred Paul den Ehrenbrief des Landes Hessen für ihr jahrzehntelange ehrenamtliches Engagement. Auszug aus der Ehrung durch Landrat Becker:

Anstecknadel zum Ehrenbrief des Landes Hessen

Von Sven Teschke /, CC BY-SA 3.0 de, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=35503569

Mitglied beim TSV Urfftal 08 e.V. ist Herr Helmut Bischoff aus Bad Zwesten-Niederurff nun schon seit über 50 Jahren. Mitglied und aktiver Sänger im Gesangverein Niederurff seit mehr als 40 Jahren. Seit 1977 engagiert sich Herr Bischoff auch im Ortsbeirat für seinen Heimatort. Sie waren von 1977 bis 1981, von 1989 bis 2006 und sind seit 2010 Mitglied im Ortsbeirat. Von 1999 bis 2001 war Herr Bischoff stellvertretender Ortsvorsteher und er ist seit 2006 Ehrenmitglied des Ortsbeirates.

Mitglied und Ehrenmitglied der Freiwilligen Feuerwehr ist Herr Gerhard Knaak aus Bad Zwesten schon seit 1959 und war hier von 1969 bis 2002 auch Schriftführer. Aktives Mitglied im Kur- und Verkehrsverein Bad Zwesten sind Sie seit 1960 und haben mit Ihrem Engagement den Tourismus unterstützt und gefördert. Herr Knaak ist Gründungsmitglied und aktives Mitglied im Brieftauben­zuchtverein Kellerwaldbote seit 1961. Hier hatten Sie im Laufe der Jahrzehnte verschiedene Funktionen im Vorstand als Schriftführer, Kassierer und Beisitzer. In der Gemeindevertretung Bad Zwesten waren Sie von 1964 bis 1968 Schriftführer, von 1968 bis 1972 stellvertretender Schriftführer und von 1977 bis 1993 Mitglied. Stellvertretendes Mitglied im Bauausschuss der Gemeinde Zwesten waren Sie von 1977 bis 1981.

Beim TSV Urfftal 08 e. V. ist Herr Dieter Kraushaar aus Bad Zwesten seit 1972 bereits Mitglied und hatte verschiedene Funktionen als Spieler, Jugendwart, Jugendtrainer und Schiedsrichter.In der IG Metall sind Sie seit 1976 Mitglied und waren hier 30 Jahre Vertrauensmann. Mitglied in der Gemeindevertretung Bad Zwesten ist Herr Kraushaar seit 1993. Sie waren von 1993 bis 2001 im Haupt- und Finanzausschuss tätig, von 1994 bis 1997 als Vertreter der Gemeinde Bad Zwesten in der Gesellschafterversammlung Nahverkehr Schwalm-Eder und von 2001 bis 2006 Erster Beigeordneter im Gemeindevorstand Bad Zwesten. Stellvertretendes Mitglied für die Gemeinde Bad Zwesten waren Sie von 2004 bis 2006 im Nationalpark­beirat Kellerwald-Edersee und auch stellvertretender Vertreter bei der Verbandsversammlung KGRZ Kassel. Von 2006 bis 2014 waren Sie 1. Vorsitzender im Gesamtelternbeirat der Jugenddorf Christophorusschule Oberurff. Seit 2011 ist Herr Kraushaar Beigeordneter im Gemeindevorstand von Bad Zwesten und seit letztem Jahr Mitglied im Ortsgericht.

Beigeordneter im Gemeindevorstand war Herr Karl Wilhelm Losekamp aus Bad Zwesten-Oberurff-Schiffelborn von 1985 bis 2001, von 1989 bis 2001 Erster Beigeordneter und von 1993 bis 2001 stellvertretender Vertreter der Gemeinde Bad Zwesten in der Verbandsversammlung KGRZ Kassel. Seit 2001 sind Sie Ortsvorsteher, Mitglied im Ortsbeirat Oberurff-Schiffelborn und Mitglied der Gemeindevertretung Bad Zwesten. Von 2001 bis 2006 waren Sie Mitglied im Planungsausschuss und sind seit 2001 stellvertretendes Mitglied für die Gemeinde Bad Zwesten in der Verbandsversammlung Zweckverband Naturpark Kellerwald-Edersee. Vorsitzender im Verein „Wir für Oberuff-Schiffelborn e.V.“ ist Herr Losekamp seit 2014.

Schiedsrichter im Fußball bis zur Amateuroberliga, damals 3. höchste Spielklasse, war Herr Manfred Paul aus Bad Zwesten von 1973 bis 1994. Er war von 1980 bis 1982 Beisitzer im Schiedsrichter-Ausschuss und Jugendansetzer, von 1982 bis 1987 stellvertretender Kreis-Schiedsrichter-Obmann, von 1987 bis 1990 Kreis-Schiedsrichter-Obmann, 1987 bis 2008 Delegierter zum Verbandstag des Hessischen Fußballverbandes und von 1990 bis 1996 Beisitzer im Kreis-Rechtsausschuss für den Kreisfußballausschuss Sportkreis Fritzlar-Homberg. Beim Hessischen Fußballverband waren Sie von 1996 bis 2008 Beisitzer im Rechtsausschuss der Amateuroberliga und in der Landesliga und von 2000 bis 2008 stellvertretender Vorsitzender des Rechtsausschusses. Spielausschussobmann für den FC Rot-Weiß Bad Zwesten e. V. war Herr Paul von 1984 bis 1987 und Vorsitzender von 1987 bis 2010. In der Partnerschaft mit CSC Chaumon-en-Vexin/Frankreich und dem FC Rot-Weiß Bad Zwesten waren Sie der Ansprechpartner für die Gemeinde Bad Zwesten. Seit 1989 ist Herr Paul Organisator, Moderator und Sitzungspräsident beim Karneval des FC Rot-Weiß Bad Zwesten und war von 1987 bis 2010 Vorsitzender der Spielgemeinschaft Bad Zwesten/Urfftal. Mitglied im Aufsichtsrat und Aufsichtsratsvorsitzender bis zur Fusion mit der Raiffeisenbank Borken war Herr Paul seit 1999 bei der Raiffeisenbank Bad Zwesten. Für die Raiffeisenbank Borken waren Sie zunächst stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender und haben in zwei Ausschüssen mitgearbeitet, seit 2003 sind Sie Aufsichtsratsvorsitzender.  Seit 2001 ist Herr Paul Mitglied der Gemeindevertretung Bad Zwesten. Er war von 2001 bis 2004 stellvertretender Vorsitzender und ist seit 2005 Vorsitzender. Sprecher und Mitorganisator verschiedener Veranstaltungen des Vereins- und Kulturrings Bad Zwesten waren Sie von 2002 bis 2006. Von 2003 bis 2008 war Herr Paul Schiedsmann beim Schiedsgericht Bad Zwesten.