Glasfaser: Das Internet der Zukunft – auch für Bad Zwesten!

Die Firma Goetel (Göttinger Telefongesellschaft) plant innerhalb der kommenden 2 Jahre den Ausbau von Glasfaser. Nachdem unsere Nachbargemeinden sich dafür entschieden haben, sollte auch Bad Zwesten diesen Schritt in Richtung Zukunft machen!
Aktuell liegt in den Hauptstraßen Glasfaserkabel der Telekom. Die so genannte „letzte Meile“, vom Glaserfaser zum Haus, wird durch den Telefondraht hergestellt. Dadurch ist die Übertragung technisch begrenzt. Bei Kabel ist das 500 Mbit und bei DSL 250 Mbit. Aktuell scheint die Übertragung noch schnell. Aber wie sieht es in 10 Jahren aus? Vor 20 Jahren haben wir noch mit einem 18k Modem gesurft. Das war damals ausreichend. Heute befänden wir uns damit in der technischen Steinzeit.
Die Vorteile, wenn Goetel in Bad Zwesten den Glasfaser-Ausbau angeht, liegen, aus unserer Sicht, auf der Hand: Wir haben die Chance auf zukunftsträchtiges Internet; Haus- und Wohnungsbesitzer können dadurch bei Verkauf der Immobilien einen höheren Wert ansetzen; Gewerbetreibende finden auch hier wettbewerbsfähige Infrastruktur vor und müssen nicht abwandern. Die Attraktivität der Gemeinde wird gesteigert, was letztlich jedem Einzelnen nützt.
Alle Haushalte haben einen Umschlag der Fa. Goetel mit Informationsmaterial bekommen. In diesem findet sich auch eine Absichtserklärung. Damit hat jeder Einwohner die Chance selbst zu entscheiden, ob die Zukunft in Bad Zwesten Einzug halten soll.
Die dort dargestellten Kosten sind mehr als überschaubar: Anschlusskosten 99€ bei max. 20 m vom Bürgersteig und 49,95€ bei einer 200 Mbit Leitung für 2 Jahre Vertragslaufzeit. Drei Telefonnummern sind inklusive. Jede weitere kostet 10€.
Dazu muss man wissen, dass Glasfaser eine gleichbleibende Leitungsstabilität hat, weil Lichtwellen und Lichtgeschwindigkeit. Technisch ist später 3,4,5 Gbit möglich. Der Aufbruch hält sich ebenfalls in Grenzen. Die Leitung wird vom Bürgersteig aus zum Haus geschossen. Somit fast kein Aufbruch.
Goetel benötigt mindestens 40% der Anwohner/ Hausbesitzer damit sie kostendeckend arbeiten kann. Für weitere Informationen Näheres am besten bei einem persönlichen Gespräch im Rathaus.
Bis zum 30.05.2022 findet an jedem Montag im Rathaussitzungssaal eine Bürgersprechstunde der Fa. Goetel statt. Eine Anmeldung hierzu ist nicht erforderlich.
Wir bitten Sie: Nutzen Sie die Chance!

Kommentare sind geschlossen.