19/07/2021
von SPD Bad Zwesten
Keine Kommentare

Olaf Hilscher neuer Vorsitzender des Ortsvereins

Im Zeichen des Führungswechsels an der Spitze des SPD-Ortsvereins Bad Zwesten, fand am 10.07. die Jahreshauptversammlung im Kurhaus statt. Die Noch-Vorsitzende Bettina Riemenschneider-Wickert konnte zusätzlich zu den Mitgliedern die örtliche Landtagsabgeordnete Regine Müller und den Ersten Kreisbeigeordneten Jürgen Kaufmann als Gäste begrüßen. In Ihren Grußworten wiesen beide auf das Erreichte im letzten Kommunalwahlkampf hin, der im Hessenvergleich ausgezeichnete Ergebnisse zeigte, sowohl was die Kreistagsergebnisse anbelangt als auch das bemerkenswerte Votum für den wiedergewählten Landrat Wilfried Becker. Jürgen Kaufmann ergänzte seinen Bericht um Informationen und Hintergründe, die auf Kreisebene zu der Bildung einer politisch tragfähigen Koalition geführt hatten.

Im Mittelpunkt des ersten Teils der Veranstaltung stand ein Rückblick und die Ehrungen, die von der Vorsitzenden und den prominenten Gästen vorgenommen wurden. Geehrt wurden Kay Wickert für 10 Jahre Mitgliedschaft, Robert Koch und Freia Albrecht-Grede (40 Jahre) sowie Lieselotte Koch, Waltraud Kehr und Joachim Losekamp (50 Jahre).

In ihrem Bericht stellte Riemenschneider-Wickert die Arbeit im zurückliegenden Zeitraum dar, der u.a. vom Kommunalwahlkampf geprägt war. Der Einsatz hatte zu einem guten Wahlergebnis geführt und für die Partei und die Fraktion konnten neue Mitglieder gewonnen werden. Christina Philippi, die Vorsitzende der SPD-Fraktion im Gemeindeparlament, berichtete u.a.  über die Konstitutionierung des Parlaments und die Wahlen zum Gemeindevorstand. Gudrun Glaser schilderte die Arbeit im Kreistag in der zurückliegenden Zeit und gab einen Ausblick auf die laufende Periode, die insbesondere durch Konsolidierung der wirtschaftlichen Lage des Landekreises geprägt sein wird, angesichts der aus der Corona-Pandemie entstanden Belastungen.

Auf Antrag aus der Versammlung wurde der Vorstand ohne Gegenstimme entlastet. Besonderer Dank galt dabei der scheidenden Vorsitzenden Bettina Riemenschneider-Wickert, die aufgrund persönlich-familiärer Gründe, nicht wieder zur Wiederwahl zur Verfügung stand. Diesen Dank brachte Regine Müller zum Ausdruck, in dem sie die langjährige Arbeit der Vorsitzenden im und für den Ortsverein würdigte und die auch weit über den Ort hinauswirkte. Diesem Dank schlossen sich Gudrun Glaser, Dieter Kraushaar und Freia Albrecht-Grede, stellvertretend für den Ortsverein und den Vorstand an und überreichten einen Blumenstrauß.

Im Anschluss fanden die Vorstandswahlen statt. Als einziger Kandidat hatte sich Olaf Hilscher zur Verfügung gestellt. Der 46jährige ist verheiratet, vierfacher Vater, gebürtiger Zwestener (aus Betzigerode) und von Beruf Fachpfleger für Psychiatrie. Er bringt somit alle Voraussetzungen mit, um in und für Bad Zwesten bodenständige sozialdemokratische Politik zu machen. Da er seit der letzten Kommunalwahl auch Mitglied des Gemeindeparlaments ist, sind dafür auch weitere politische Gestaltungsmöglichkeiten gegeben. Zusammen mit ihm als Vorsitzenden wurden Gudrun Glaser, Robert Koch und Dieter Kraushaar als seine Stellvertreter/in gewählt und als Beisitzer ergänzen Andreas Thiel, Freia Albrecht-Grede, Brigitte Hilscher, Björn Nöchel, Matthias König (Schriftführer) und Astrid Krafft (Kassiererin) das Leitungsteam des Ortsvereins.

In seinem Schlusswort bedankte sich der neue Vorsitzende Olaf Hilscher, der Willy Brandt und Helmut Schmidt zu seinen politischen Vorbildern zählt, bei allen Beteiligten für die Vorbereitung der Veranstaltung und die Arbeit in den letzten Jahren, namentlich bei Bettina Riemenschneider-Wickert. „Die Arbeit in einem gut geführten Ortsverein zu übernehmen, macht den Start leichter, ist aber auch Ansporn und Maßstab“, stellte er fest.

17/05/2021
von SPD Bad Zwesten
Keine Kommentare

SPD stiftet Bank für Familien

Bequeme Sitzgelegenheit im Bewegungsgarten am Kurpark

Die Gemeindekasse von Bad Zwesten ist klamm. In den letzten Haushaltsberatungen hatte sich die SPD deshalb dafür eingesetzt, für Ausgaben die zwar wünschenswert aber nicht zwingend sind, nach anderen Finanziers Ausschau zu halten. Bei einem solchen Vorschlag ist man gut beraten, wenn man mit gutem Beispiel voran geht und weil die SPD in der Kurgemeinde, auch bedingt durch Corona, in der letzten Zeit sparsam war, hat sie eine Bank gestiftet. Die steht nun, nah am Weg vom Ortskern zu den Kurkliniken, am neuen Bewegungsgarten im Kurpark. Damit jeder weiß, wem das stabile und komfortable Sitzmöbel zu verdanken ist, ziert die Lehne ein Messingschild mit Angaben zu den Spendern .

Am 14.05. konnten die Vertreterinnen und Vertreter des SPD-Ortsvereins (Bettina Riemenschneider-Wickert, Brigitte Hilscher, Christina Philippi und Dieter Kraushaar) der Kurverwaltung, vertreten von Natascha Rath, die Bank übergeben. „Wir sind ein bißchen stolz darauf“, erläuterte Frau Riemenschneider-Wickert, „dass wir die ersten sind, die hier am Spielplatz eine Bank gespendet haben“. Es handele sich aber nicht um die einzige Bankspende im Gemeindegebiet, machte Frau Rath deutlich und sie sei sich sicher, dass sich auch noch weitere Spender finden ließen „Allein unsere Wanderwege bieten noch viele Möglichkeiten“.

Natascha Rath (Kurverwaltung), Brigitte Hilscher (Vorstandsmitglied SPD-OV, Bettina Riemenschneider-Wickert (Vorsitzende SPD-OV), Dieter Kraushaar (1. Beigeordneter), Christina Phillippi (Fraktionsvorsitzende der SPD im Gemeindeparlament)

02/05/2021
von Bastian Herbig
Keine Kommentare

Anfrage der SPD-Fraktion zum Sachstand Bewegungsbad

Auf Anfrage der SPD-Fraktion berichtete der Bürgermeister in der letzten Sitzung der Gemeindevertretung über den aktuellen Sachstand zur Sanierung des Bad Zwestener Bewegungsbades.

Leider wird sich der Abschluss der Arbeiten, welcher für Januar 2022 geplant war, weiter verzögern. Neuer Termin ist nun März 2022. Grund für die Verzögerung sind Unstimmigkeiten bei der Zusammenarbeit mit dem Planungsbüro und Verzögerungen bei der Ausschreibung von Gewerken, erläutert der Bürgermeister. Erfreulich ist, dass das Dach des Gebäudes nicht so stark beschädigt ist, wie zunächst befürchtet.

Der SPD-Fraktion ist es wichtig, dass der Kostenrahmen von ca. 3 Million Euro (ca. 1 Mio. Förderung) eingehalten und stätig überwacht wird, so die Fraktionsvorsitzende Christina Philippi.

Das Bewegungsbad war vor seiner sanierungsbedingten Schließung stark frequentiert. Das ist den guten Konzepten der Bad Zwestener Kurverwaltung zu verdanken, welche Kurse für alle Altersklassen beinhalten. In Zeiten in denen immer weniger Kinder schwimmen lernen, ist die grundhafte Sanierung unseres Bewegungsbades ein gutes Zeichen und eine wichtige Voraussetzung um Kinder für den Umgang mit Wasser fit zu machen.

29/04/2021
von Bastian Herbig
Keine Kommentare

Bad Zwesten soll kein weißer Fleck bleiben – Testmöglichkeit schaffen

Antrag der SPD-Fraktion in der Gemeindevertretung Bad Zwesten

 

Laut HNA-Artikel vom 27.04.2021 sind neben Bad Zwesten nur 2 weitere Kommunen „weiße Flecken“ im Landkreis, wenn es um Corona-Testzentren geht. Das stimmt nur teilweise, denn seit einem Monat besteht die Möglichkeit sich in der in der Hausarztgemeinschaftspraxis Waldeck-Wolfhagerland (ehem Praxis Schürbrock) kostenlos testen zu lassen.

Diese eine Testmöglichkeit ist in den Augen der SPD Fraktion jedoch nicht genug, um unseren Kurort, im Hinblick auf mögliche Lockerungen, gut aufzustellen. Um der Gastronomie und den Gewerbetreibenden vor Ort einen guten Weg durch die Pandemie und einen guten Start in eine Zeit der Öffnungen zu ermöglichen, ist es notwendig Gästen und Kunden einen Test vor Ort anbieten zu können, so der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Bastian Herbig.

Wer für einen Test in eine Nachbarkommune fahren muss, konsumiert möglicherweise dann auch direkt dort bzw. nimmt dort eine Dienstleistung wahr. Ferner soll durch die Erweiterung der Testkapazität gewährleistet werden, dass Bad Zwesten auch weiterhin mit niedrigen Infektionszahlen durch die Pandemie kommt.

Aus diesem Grund wird die SPD-Fraktion zur nächsten Sitzung der Gemeindevertretung beantragen, dass Kooperationen zwischen ehrenamtlichen Helfern, Vereinen und Gewerbetreibenden herbeigeführt, beworben und unterstützt werden, für die sich in unseren Nachbarkommunen viele positive Beispiele finden.

18/02/2021
von Bastian Herbig
Keine Kommentare

Manfred Paul, Vorsitzender der Gemeindevertretung – 20 Jahre Kommunalpolitik – Ein Interview

Die letzte Sitzung der abgelaufenen Legislaturperiode war zugleich auch die letzte Sitzung von Manfred Paul (SPD) als Vorsitzendem der Bad Zwestener Gemeindevertretung. Nach 20 Jahren möchte Manfred nicht erneut zur Kommunalwahl antreten. Der 73-jährige hatte 16 Jahre den Vorsitz der Bad Zwestener Gemeindevertretung und somit länger als seine Vorgängerinnen und Vorgänger.

Weiterlesen →

18/02/2021
von Bastian Herbig
Keine Kommentare

Keine KiTa = keine Gebühren

Gebühren werden erlassen
Die Gemeindevertretung von Bad Zwesten hat auf ihrer heutigen Sitzung einstimmig beschlossen, dass die Kindergartengebühren für Kinder, welche in den Monaten Januar und Februar an keinem Tag in einer Kindertagesstätte der Gemeinde betreut wurden, erlassen werden.

18/02/2021
von Bastian Herbig
Keine Kommentare

Pressemitteilung der SPD-Fraktion zu Hinweisschildern für die Keltenanlage auf der Altenburg, hier am Campingplatz und an der Steinbrücke Niederurff

Auf der Altenburg, direkt vor den Toren Bad Zwestens, befindet sich eine Ringwallanlage, die in ihrer Entstehung und Nutzung möglicherweise sogar über die Keltenzeit hinaus zurückgeht. Die Größe der gut erhaltenen Anlage könnte auf einen Nutzungszeitraum bis in die bandkeramische Zeit zurück schließen lassen, hier befindet sich die Geschichtsforschung erst am Anfang.

„Wir besitzen in unserer Gemeinde ein geschichtliches Juwel, auf das es bisher keinen Hinweis und keine Beschreibung seitens der Gemeinde gibt“ stellt die stellv. Fraktionsvorsitzende Christina Philippi fest, „Andere Gemeinden und Städte würden mit solch einer gut erhaltenen Anlage ordentlich Werbung machen“.

„Das würden wir auch gern erreichen, daher möchten wir zumindest die Hinweisschilder an dem gut genutzten Rad- und Wanderweg entlang der Altenburg, einmal am Campingplatz und an der Steinbrücke, installieren“, so die stellv. Fraktionsvorsitzende weiter. Die SPD-Fraktion könnte sich auch weitere Wege- und Hinweisschilder an den Kliniken und im Ort, wie es sie in Neuental bereits gibt, gut vorstellen, schließt Philippi ab.
Bildquelle: Amt für Denkmalpflege Marburg